Dr. med. Jens Hauke (DESA)

Ausbildung

  • Universitätsklinikum Ulm
  • Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
  • Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum, Abteilung Schmerzmedizin
  • Europäisches Anästhesie Diplom (DESA)

Mitglied in Fachgesellschaften/Vereinigungen

  • Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. (DGSS)
  • Berufsverband der Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in der Schmerz- und Palliativmedizin in Deutschland e.V. (BVSD)
  • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP)
  • Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V. (BDA)
  • Traumateam e.V.
  • Ambulante Palliativversorgung Ulm  (APU e.V.)
Dr. Daniel Eckle

Dr. med. Daniel Eckle

Ausbildung

  • Anästhesiologische Universitätsklinik Freiburg
  • Klinik für Anästhesiologie der Universitätsmedizin Mainz
  • Palliativstation der Universitätsmedizin Mainz
  • Schmerz- und Palliativzentrum Wiesbaden

Mitglied in Fachgesellschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS)
  • Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. (DGSS)
  • Berufsverband der Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in der Schmerz- und Palliativmedizin in Deutschland e.V. (BVSD)
  • Deutsche Migräne und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG)
  • Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V. (DÄGFA)
  • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP)
  • Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V. (BDA)

Conny Pleyer

– Medizinische Fachangestellte

– Algesiologische Fachassistenz
– Erstkraft

1 of 3

Gabi Baiker

– Sekretariat

– Anmeldung, Empfang
– Telefon

2 of 3

Petra Rieker

– Medizinische   Fachangestellte

– Algesiologische           Fachassistenz

– Qutenzabeauftragte

3 of 3

Auch wenn sich unsere Schwerpunktpraxis für Schmerztherapie im Hauptgebäude des Bundeswehrkrankenhauses befindet, handelt es sich um eine reguläre kassenärztliche Facharztpraxis, die nach telefonischer Voranmeldung gesetzlich Versicherten und Privatpatienten gleichermaßen offen steht. Für Soldaten und BG-Patienten hält das Bundeswehrkrankenhaus eine eigene separate Schmerzambulanz vor.

 

 

Unsere Praxis umfasst derzeit zwei geräumige und helle Sprechzimmer und einen Untersuchungs- und Eingriffsraum, der über einen Überwachungsmonitor sowie die gängige Notfallausstattung verfügt, die zur Durchführung lokaler, systemischer oder interventioneller Therapien erforderlich ist.

 

 

Den Wartebereich teilen wir uns mit anderen Spezial- und Privatambulanzen des Bundeswehrkrankenhauses. Alle Wege zu uns sowie die Praxisräumlichkeiten sind durchwegs barrierefrei gestaltet, die Untersuchungsliegen überwiegend höhenverstellbar und ein geräumiges barrierefreies WC in unmittelbarer Nähe auf dem Stockwerk. 

Sprechzeiten

Mo, Di, Do 8.15 – 17 Uhr
Mi 8.15 – 14 Uhr
Fr 8.15 – 12.45 Uhr
(und nach Vereinbarung)

Kontakt

Scroll to Top